Archäologie

Die Aufgabe des Archäologischen Dienstes der DG besteht in der Erforschung der Geschichte unseres Gebietes und der Menschen, die hier gesiedelt und gelebt haben. Unsere kulturelle Identität, Kernpunkt der Autonomie unserer Gemeinschaft, ist aus dieser mehrere Jahrtausende alten Geschichte heraus gewachsen. Gezielte Forschungsgrabungen sowie Rettungsgrabungen sollen ermöglichen, diese besser als bisher zu dokumentieren. Das Territorium der DG wartet in allen neun Gemeinden mit zahlreichen erforschten wie unerforschten archäologischen Stätten auf. Die bisher umfassendsten Grabungen fanden zum einen an verschiedenen Fundstellen in Raeren statt, wo immer noch interessante Überreste der Jahrhunderte langen Töpfereigeschichte des Dorfes gefunden werden. Zum anderen wurde im Raum Sankt Vith/Burg-Reuland mit der Erforschung von insgesamt fünfzehn eisenzeitlichen Hügelgräbern eine fünfjährige Forschungsgrabung erfolgreich abgeschlossen, deren Resultate einen exemplarischen Einblick in die Bestattungssitten unserer Vorfahren vor 2500 Jahren geben. Das neuste Grabungsprojekt betrifft die Burg Ouren an der Deutsch-Luxemburgischen Grenze deren Resultate wichtige neue Informationen zur allgemeinen Burgengeschichte in unserem Gebiet liefern werden.